Aufführungen Konzept Mitwirkende Repertoire Die CD Presse Fotos Termine Downloads Besucher
Startseite Aufführungen 1993 Presse

Aufführungen


2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003 1993 1991

Programm Mitwirkende Bilder Presse

Impressum Kontakt Links letzte Änderung

Stürmisch feierte Publikum 85 Konzertstars

NRZ vom 3.11.1993

Grandiose Aufführung ließ Halle beben

HILDEN. Die Stadthalle bebte nach dem letzten Ton des"Sinfonic Rock" Benefiz-Konzertes des Lions Club Hilden. Rhythmisches Händeklatschen, Fußtrampeln, Pfeifen, Jubel und Johlen ließ die ausverkauften Ränge minutenlang erzittern. Glückliche Adressaten dies überwältigenden Beifalls waren 85 Akteure der Musikschule. Mit Meilensteinen der Rockmusik, eigenen Arrangements und stimmgewaltigen Gesangssolisten schrieben sie an diesem Abend ein Stück Musikgeschichte der Itterstadt.

Es war ein Aben der Superlative. Mehr als 100 Mitwirkende hatten mit ebensovielen Probestunden und über 1000 gedruckten Notenblättern eine glanzvolle Profi-Darbietung vorbereitet.

Umhüllt von Nebelschwaden, eingetaucht in buntes Lichterspiel, legten Sinfonieorchester, Rockband, Chor und Solisten los. Mit Schlapphut und drei-Tage-Bart ganz auf Udo Lindenberg eingestellt, machte Sänger Eric von Praznowsky auch dem letzten Stadthallengast klar: "Die Bühne ist angerichtet." Die Sahnestücke der Rockmusik fanden ebenbürtige Interpreten.

Mit drei fetzigen Popklassikern begeisterte Bettina Krause. Für leise, romantische Töne hatte sich der Hildener Stefan Kürten und seine Duettpartnerin Beate Gappa entschieden. In "Somewehre out there" fiel aber nicht nur der harmonische Gesang auf. Die sehnsuchtsvoll verspielte Musik interpretierte das Sinfonieorchester so gut, daß Holger Ellwanger, der im Wechsel mit Musikschulleiter Karl Hentschel dirigierte, seinen Musikern Kußhändchen zuwarf.

Höhepunkt folgte auf Höhepunkt. Ein Kate Bush Medley gesungen von Maria Sidiroupulos, faszinierte ebenso wie das Schlagzeugsolo von Mickey Neher. Ansolute Sternstunde des Abends: Eine Liebeserklärung an die Musik. Der hymnische Song "Music" wird zum großen Showdown für Chor, Orchester, Band und Sängerin Anne Ledig. Die Musik der Vergangenheit und der Zukunft, Sinfonien und Rock, Klassik und Pop, aller verschmilzt zu einem großartigen Ganzen. So sah es "Music"-Komponist John Miles, und so sieht es auch Musikschuldozent Johannes Strzyzewski, unter dessen musikalischer Leitung das "Sinfonic Rock" Konzert stand. Ein ergriffenes, begeistertes Publikum gab ihm recht. "Tief beeindruckt" zeigten sich auch die Damen und Herren des Lions Club. Mit ihrem dritten und letzten Benefizkonzert für die Aktion "Sight First" bescherten sie den Musikliebhabern einen unvergesslichen Abend.

Klangerlebnis mit Gänsehauteffekt Stehende Ovationen für „Sinfonic-Rock"