Aufführungen Konzept Mitwirkende Repertoire Die CD Presse Fotos Termine Downloads Besucher
Startseite Aufführungen 2006 Presse

Aufführungen


2012 2011 2010 2009 2008 2007 2006 2005 2004 2003 1993 1991

Programm Mitwirkende Bilder Presse

Impressum Kontakt Links letzte Änderung

"Ansturm auf Karten wie bei Rolling Stones"

Grafschafter Nachrichten vom 6.10.2006

Konzert "Sinfonic Rock Night" nach drei Stunden ausverkauft: Zusatzkonzert am Sonnabend, 11. November, um 16 Uhr

Mit diesem Ansturm hatte die Nordhorner Musikschule nicht gerechnet: Innerhalb von nur drei Stunden waren alle 650 Karten für die "8. Sinfonic Rock Night" am 11. November um 20 Uhr in der "Alten Weberei" verkauft. Die Enttäuschung vieler Fans der sinfonischen Rockmusik, die an den Vorverkaufsstellen leer ausgingen, war groß und zum Teil unüberhörbar. Grund genug für die Musikschule, am 11. November um 16 Uhr eine Zusatzvorstellung anzubieten. Der Vorverkauf für die zweite Vorstellung beginnt am 16. Oktober.

Nordhorn/TK "Es bildeten sich selbst nach dem Ausverkauf noch lange Schlangen von Leuten, die noch Karten haben wollten", berichtete VVV-Geschäftsführer Heiko Brüning vom Ansturm auf die Vorverkaufsstelle im VVV-Turm. George Mikoleijew vom CD-Laden "Georgies" am Stadtring, der den Vorverkauf organisiert, meinte fassungslos: "So einen Ansturm habe ich nicht mehr erlebt, seit die ,Rolling Stones in Schüttorf gespielt haben."

Was sich zunächst für die beiden Veranstalter (Musikschule der Stadt Nordhorn und "Alte Weberei") wie ein schönes Märchen anhörte, brachte aber auch einige Probleme mit sich: Viele von denen, die keine Karten mehr bekamen, reagierten enttäuscht und zum Teil auch sehr verärgert. "Mit einer derartigen Nachfrage hatte niemand von uns gerechnet", zeigte sich Musikschulleiter Johannes Strzyzewski gestern noch völlig überrascht. "Natürlich sind alle Beteiligten von der hohen Nachfrage beeindruckt. Deshalb war die Bereitschaft zu einem Zusatzkonzert bei allen sofort da."

"Ein früherer Vorverkaufstermin für die zweite Vorstellung als der 16. Oktober lässt sich allerdings nicht einrichten", erklärte der Musikschulchef: "Wir müssen erst einmal neue Karten drucken." Auch die Organisation der zweiten Vorstellung war für die Veranstalter nicht einfach und brauchte einige Tage Zeit. "Über die Feiertage wurden alle 150 Mitwirkenden des Konzertes kontaktiert. Termine mussten abgestimmt und verlegt werden, um für Sonnabend, 11. November, um 16 Uhr ein Zusatzkonzert realisieren zu können", sagte Johannes Strzyzewski.

Die Mitwirkenden des "Sinfonic Rock-Teams" kommen zwar überwiegend aus der Grafschaft. Wie jedes Jahr reisen jedoch die Gastmusiker für die Proben und das Konzert von außerhalb an: Die beiden Gesangsolisten aus Enschede, der Tontechniker aus Köln, der Bassist aus Wuppertal und der bekannte Profi-Drummer Ulf Stricker aus Düsseldorf. Zusätzlich stammen einige Orchestermusiker aus den Gemeinden Dinkelland und Steinfurt, zu denen die Musikschule seit Jahren eine Orchesterpartnerschaft pflegt. Strzyzewski: "So lagen alle nötigen Absprachen und Zusagen für das Zusatzkonzert erst nach mehreren Tagen und unzähligen Telefonaten in der Musikschule vor."

"Wir wollen die ,Sinfonic Rock Night zu der spektakulärsten Veranstaltung in der Grafschaft Bentheim machen", hatte Strzyzewski noch vor einer Woche das ehrgeizige Ziel des diesjährigen Konzertes umrissen dass dieses Vorhaben bereits gelungen zu sein scheint, kam für alle Beteiligten vollkommen überraschend. Eine Erklärung für den Erfolg des Sinfonic-Rock-Konzertes, bei dem klassische Musik mit Rock und Pop zu einem einmaligen sinfonischen Erlebnis verschmelzen sollen, hat der Musikschulchef nicht parat. "Dass es so explodiert wie in diesem Jahr, hätte ich nicht gedacht. Wir hatten nach dem Erfolg des vergangenen Jahres erstmals für 2007 eine Zusatzvorstellung ganz vorsichtig angedacht."

Mit dem Motto "Wir haben Kontakt" schlagen bei der "8. Sinfonic Rock Night" 150 "Sinfonic-Rocker" unter der Moderation von GN-Redakteur Thomas Kriegisch die Brücke von der populären Klassik zu den Klassikern der Popmusik. Auf dem Programm stehen etwa Titel wie "In The Air Tonight" von Phil Collins, "Final Countdown" ("Europe") "Amadeus" (Falco), "Ave Maria" (Bach/Gounod) oder "Silence and I" (Alan Parson).

Die Karten für das Zusatzkonzert (11/5 Euro zzgl. Vorverkaufsgebühr) sind ab Montag, 16. Oktober, bei "Georgies", im Musikgeschäft "Die Taste", in der Buchhandlung Viola Taube und beim VVV erhältlich.

Darauf kann Nordhorn stolz sein Klassik trifft Pop mit 150 "Sinfonic-Rockern"